August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

Umkämpfte Erinnerungen

Umkämpfte Erinnerungen

1. bis 29. März 2018

Eine Ausstellung zu vier Völkermorden des 20. Jahrhunderts

Gestaltet von den Teilnehmenden der Multiplikator*innenfortbildung 
»Not about us without us«
gefördert von der Stiftung EVZ
mit Unterstützung des Mitte Museums / Bezirksamt Mitte von Berlin

AKTUELL
»Der junge Karl Marx – die junge Jenny Marx«

»Der junge Karl Marx – die junge Jenny Marx«

ACHTUNG! Geänderter Veranstaltungsbeginn: 18 Uhr! 

Mo 15. Januar 2018, 18–21 Uhr | Programm-Start 2018
Film »Der junge Karl Marx« mit anschließender Diskussion

Der Marx der »Frühschriften« 1843-1848 wird filmisch in Szene gesetzt. Der Regisseur Raoul Peck kommt aus Haiti, einem Land mit langer revolutionärer Tradition.

Gedenken an Hrant Dink

Gedenken an Hrant Dink

Fr. 19. Januar 2018, 20 Uhr
Lieder und Lesung


Hrant Dink, Journalist und Chefredakteur der armenischsprachigen Zeitung »Agos« in der Türkei, wurde am 19. Januar 2007 von einem türkischen Nationalisten in Istanbul erschossen. Vor seinem Tod war er Anfeindungen und gerichtlicher Verfolgung ausgesetzt.

Mein Italien, dein Italien - Wohin geht die Linke?

Mein Italien, dein Italien – Wohin geht die Linke?

Sa 20. Januar 2018, 17–21 Uhr


2018 ist Wahljahr in Italien und die einst starke italienische Linke ist zersplittert. Abgeordnete der Demokratischen Partei haben nun eine neue linke Partei gegründet: »Articolo 1-Movimento Democratico e Progressista«.

Gramsci, Lenin, Luxemburg. Wie Marx weiter gedacht wurde

Gramsci, Lenin, Luxemburg. Wie Marx weiter gedacht wurde

Sa, 20. Januar bis So, 21. Januar 2018, jeweils 10–17 Uhr

Seminar für junge Leute

Familie als Ideologie: Vorstellung des Bands »Kritik des Familismus«

Familie als Ideologie: Vorstellung des Bands »Kritik des Familismus«

Do 8. Februar 2018, 19–21 Uhr

Im fünften Teil der theorie.org-Reihe stellt Gisela Notz ihre Schrift über den Familismus, also die politische Verabsolutierung der »idealen« Kleinfamilie dar.

Marx konkret!  Soziale Spaltungen in Berlin: Wie der Kapitalismus krank macht

Marx konkret! Soziale Spaltungen in Berlin: Wie der Kapitalismus krank macht

Sa 10. Februar 2018, 10-17 Uhr

»Gesundheit, Wohnen und Arbeit« sind Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben; ihre sozialstaatliche Steuerung soll Menschen vor den Risiken des Kapitalismus schützen.

Zingster Str. 25: Eine Geschichte der  »Platte«

Zingster Str. 25: Eine Geschichte der »Platte«

Do 15. Februar 2018, 19-21 Uhr
Lesung und Gespräch

Berliner Hefte zu Gegenwart und Zukunft der Stadt

Um die Bevölkerung mit dringend benötigtem Wohnraum zu versorgen, setzte die DDR ab Mitte der 1950er Jahre auf den industriellen Plattenbau.

Verschmäht, vergessen oder glorifiziert? Blicke auf 100 Jahre Revolution 1918/19

Verschmäht, vergessen oder glorifiziert? Blicke auf 100 Jahre Revolution 1918/19

Fr 23. Februar 2018, 19–22 Uhr

Podiumsdiskussion

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Friedhof der Märzgefallenen und der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Umkämpfte Erinnerungen - Vernissage

Umkämpfte Erinnerungen – Vernissage

Do 1. März 2018, 19–21 Uhr

Motiviert in die Politik einsteigen


Motiviert in die Politik einsteigen


Sa 3. März 2018, 10–17 Uhr
Anregungen für ein erfolgreiches Engagement



Was brauche ich, wenn ich politisch etwas gestalten möchte? Worauf kommt es an, wenn ich mit meinem Anliegen Gehör finden will?

Frauen in Völkermorden

Frauen in Völkermorden

Do 8. März 2018
Zum Internationalen Frauentag

Anders als bei traditionellen Kriegen werden bei Völkermorden nicht nur Soldaten – in der Vergangenheit ausschließlich Männer, sondern alle Menschen einer bestimmten Gruppe ermordet: Frauen, Kinder, Alte, Menschen mit Behinderungen. Frauen erleben besondere Formen von Gewalt.

Erwachsenenbildung als Teil der Berliner Bildungslandschaft

Erwachsenenbildung als Teil der Berliner Bildungslandschaft

Mo 12. März 2018, 13–19 Uhr
Tagung

Allgemeine, politische, kulturelle und zeitgeschichtliche Bildung für Erwachsene ist fester Bestandteil der Weiterbildung in Berlin. Ein »Weiterbildungsgesetz« soll die bunte Trägerlandschaft von Volkshochschulen, öffentlichen und freien Trägern und parteinahen Einrichtungen unterstützen. Wir wollen einen Dialog der Verantwortlichen der Erwachsenenbildung, ihrer Akteure und Nutzer*innen.