Rote FahneFr 18. März 2016, 21-24 Uhr

Ist das Ende der Utopie gekommen? Sind alle Forderungen von 1848 erfüllt, so dass Visionen keine Zukunft mehr haben? Oder gibt es immer noch Ausbeutung und Unterdrückung in der Welt, gegen die es sich zu kämpfen lohnt? Unter dem Motto »Vorwärts und nicht Vergessen« werfen wir einen Blick auf die Bewegung der Arbeiterinnen und Arbeiter als »Große Erzählung«. Jenseits von Tradition & Nostalgie wird gefragt, was diese Erzählung uns über unsere Gegenwart und Zukunft sagt.
Mit: Ralf Hoffrogge (Historiker und Autor von »Sozialismus und Arbeiterbewegung in Deutschland – von den Anfängen bis 1914«)
Anmeldung erbeten [A84]
Weitere Veranstaltungen unter: www.revolution1848berlin.de