Digitale Ausstellung

Liebe Besucher*innen und Interessierte,

wie in den letzten Wochen setzt das ABI die Ausstellung »180 Jahre August Bebel – Forever Young?!« heute mit dem bereits 6. Teil der digitalen Reihe fort. Heute berichtet unser Bundesfreiwilligendienstleistender Foad Taheri, welchen Zugang August Bebel zum Thema Bildung hatte.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unserem Beitrag!

Gerne empfangen wir Sie auch in unserer Galerie und zeigen Ihnen die Ausstellung vor Ort. Die Öffnungszeiten der Galerie sind immer Dienstags bis Freitags 14-18 Uhr. Sie finden unsere Galerie in der Müllerstr. 163.

Das August Bebel Institut trägt selbstverständlich für die Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln Sorge. Aufgrund der derzeitigen Situation bitten wir Sie und Euch um eine vorherige Anmeldung unter 030 4692-121 oder unter anmeldung [at] august-bebel-institut.de.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!

Ausblick: Am 7. Juli erzählt Enrico Troebst, wie Bebel in der Öffentlichkeit wahrgenommen wurde. Anschließend machen wir erst mal Pause. Zwischen dem 13. und 26. Juli bleiben das Institut und die Galerie geschlossen. Dann wird aber das neue ABI-Programm für August und September fertig sein. Wir versprechen spannende Stadtrundgänge und Webinare. Aktuelle Fragen und Geschichte, Berlin und die Welt werden uns wie immer beschäftigen.

Ihr Team des ABI