August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

Ausstellung
Sing und Tanz die Revolution - Mit Sesede Terziyan, Daniel Kahn und den Babylon Orchestra Soloists

Sing und Tanz die Revolution – Mit Sesede Terziyan, Daniel Kahn und den Babylon Orchestra Soloists

Fr 1. Dezember 2017, 20–22 Uhr

Politische Umbrüche und emanzipatorische Bewegungen haben ihre Lieder – ihren Sound. Es hilft, ab und zu mal reinzuhören, sich zu erinnern und zu genießen.

Warten auf die Revolution - Arbeiterbewegung und Sozialismus

Warten auf die Revolution – Arbeiterbewegung und Sozialismus

Mi 22. November, 19–21 Uhr   

Im vierten Teil unserer »theorie.org«-Reihe stellt Ralf Hofrogge seinen Band über die Arbeiterbewegung vor dem Ersten Weltkrieg in Deutschland und Österreich vor. Im Zentrum des Vortrags steht die Herausbildung einer »Protestidentität« der Arbeiter*innen nach der 1848er Revolution.

Erinnern an die Revolution. 1848–1918–2018

Erinnern an die Revolution. 1848–1918–2018

Di 14. November 2017, 19–21 Uhr

2018 ist ein Jahr revolutionärer Erinnerungen: 100 Jahre Revolution in Deutschland, 200 Jahre Marx und 170 Jahre Revolution von 1848. Daten deutscher und europäischer Demokratiegeschichte. Sie stehen für den epochenübergreifenden Kampf um Freiheit, politische Partizipation und soziale Gerechtigkeit.

Erforschen Sie Ihre revolutionären Potentiale

Erforschen Sie Ihre revolutionären Potentiale

»Welche Revolution(en) werden wir erlebt haben werden?«

Buchen Sie Termine für den individuellen Besuch der Performance in der Galerie des August Bebel Instituts

»Welche Revolution(en) werden wir erlebt haben werden?«

»Welche Revolution(en) werden wir erlebt haben werden?«

Intervention des Instituts für Widerstand im Postfordismus Revolutionen sind die Lokomotiven der Geschichte« (Karl Marx). Bevor wir 2018 an die Revolution von 1918 erinnern, wollen wir mit Ihnen in unsere revolutionäre Zukunft schauen. Wir haben das »Institut für Widerstand im Postfordismus« (Institut für WiP) in unsere Galerie eingeladen, um ihre Zelte aufzuschlagen und zur Beantwortung...
Kunst und Krieg II: Finissage

Kunst und Krieg II: Finissage

Fr 29. September 2017, 19-21 Uhr

Mit welchen künstlerischen Formaten lässt sich Krieg thematisieren?

Irak: Der Kampf um die Staatlichkeit oder die Hoffnung stirbt zuletzt

Irak: Der Kampf um die Staatlichkeit oder die Hoffnung stirbt zuletzt

Do 21. September 2017, 18–22 Uhr

Das Ziel der Militärinvasion 2003 der USA und ihrer »Koalition der Willigen«, »den Irak zu einem Beispiel für Mäßigung, Demokratie und Wohlstand« zu machen, ist nicht erreicht. Soziale Not, Landflucht und tiefe Spaltung in Klientelnetzwerke kennzeichnen die aktuelle Situation.

The Circle - Vernissage

The Circle – Vernissage

Fr 8. September, 19–21 Uhr

Wie wirkt sich Krieg und Gewalt auf den Alltag der direkt betroffenen Menschen aus? In medialen Berichten bekommen wir davon selten etwas mit. Das Material von »The Circle« beruht auf verschiedenen Reisen von zwei Künstler*innen durch verschiedene Regionen des Irak, wo sie Bewohner*innen besucht und interviewt haben.

Kunst und Krieg: Guernica

Kunst und Krieg: Guernica

Do 14. September 2017, 19-21 Uhr

Das von der spanischen Republik für die Pariser Weltausstellung 1937 beauftragte Bild Picassos löste im Zusammenhang mit der deutschen Bombardierung Guernicas am 26. April des gleichen Jahres große internationale Resonanz aus.
 

Entscheidung für die Demokratie: Die Zukunft der Zivilgesellschaft in der Türkei

Entscheidung für die Demokratie: Die Zukunft der Zivilgesellschaft in der Türkei

Do 22. Juni, 19–22 Uhr

Wir wollen die gegenwärtigen Spannungen in der Türkei jenseits von Verschwörungstheorien verstehen. Vor dem Hintergrund des autoritären Sicherheitsdenkens und neoliberalen Gesellschaftsmodells in der Türkei befassen wir uns mit den vielfältigen Facetten der jüngsten Entwicklungen. Wer sind die Akteure der »neuen Türkei«, welche Motivationen liegen ihren Handlungen zu Grunde und welche politischen Ziele verfolgen sie? Welche Perspektiven hat die demokratische...

Entscheidung für Gerechtigkeit: Wie ist soziale Politik möglich?

Entscheidung für Gerechtigkeit: Wie ist soziale Politik möglich?

Do 1. Juni, 19–21 Uhr

Die Wirtschaftsdaten sind gut – aber nicht alle haben Teil am relativen Wohlstand. Die Schere zwischen Arm und Reich geht seit Jahren auseinander, die Bildungschancen sind ungleich verteilt und vieles mehr. Was kann, was muss getan werden, um eine Politik für mehr Gerechtigkeit zu realisieren? Wenn von »hart...

Vernissage: Entscheidungen

Vernissage: Entscheidungen

Mi 24. Mai, 19–21 Uhr
»Walking on the moon« / »On the way« / Ausstellung von Diana Juneck

Die Ausstellung »Entscheidungen« vereint eigene künstlerische Arbeiten (»Walking on the moon«) von Diana Juneck mit inszenierten Portraits (»On the way«), die in einem Workshop mit und von Geflüchteten entstanden. Die Projekte, die formal nicht unterschiedlicher sein könnten, verbinden...