August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

Ausstellung
WIRSTIMMEN

WIRSTIMMEN

Für widerständige Alternativen zum Entwicklungsmythos | Ausstellung 1.–28. November 2019 Ziel der Ausstellung ist es, die Verflechtung historisch gewachsener, postkolonialer Macht- und Herrschaftsverhältnisse aufzuzeigen, sowie Netzwerke und Akteure des Widerstandes vorzustellen. Der Schwerpunkt liegt darauf, Geschichten ausfindig zu machen, die überschrieben, verschwiegen, vergessen oder marginalisiert wurden (zum Beispiel antikolonialer Widerstand). Verdeutlicht wird dies vor allem...
WIRSTIMMEN – Finissage

WIRSTIMMEN – Finissage

Do 28. November, 19–21 Uhr | Finissage Der Schriftsteller Doğan Akhanlı (glokal e.V.) resümiert den Stellenwert der kritischen Auseinandersetzung mit dem Mythos Entwicklung und mit Schlussfolgerungen für das tägliche politische Handeln. Murat Akan und Fernanda Oliveira de Souza kommentieren die Ausstellung aus der Publikumsperspektive. Anhand hegemonialer und widerständiger Zitate aus dem eLearning Tool: »Connecting the...
»Namibia: Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft«

»Namibia: Vergangenheit. Gegenwart. Zukunft«

Do 07. November, 19–21 Uhr | Filmvorführung und Gespräch Viele wissen nicht, dass der erste Völkermord des 20. Jahrhunderts an den Hereros und Namas durch deutsche Kolonisten in Namibia begangen wurde. Die Filmemacherin Nadja Ofuatey-Alazard spricht mit Israel Kaunatjike über die historische Bedeutung der Forderungen nach Reparationsleistungen für den Völkermord deutscher Kolonisten in Namibia.Mit: Nadja...
WIRSTIMMEN – Vernissage

WIRSTIMMEN – Vernissage

Für widerständige Alternativen zum Entwicklungsmythos Fr 01. November, 19–21 Uhr | Vernissage Zur Eröffnung der Ausstellung werden acht speziell für die Ausstellung interviewte Aktivist*innen ihre Perspektiven und Erfahrungen zum Thema Entwicklung und Dekolonisierung darstellen. Anhand konkreter Beispiele lernen wir sehr unterschiedliche widerständige Praktiken kennen. Die Performerin und Künstlerin Yili Rojas präsentiert ihre Installation »K«, in...
Ich bin kein Objekt! – Finissage

Ich bin kein Objekt! – Finissage

Do 26. September, 19–21 Uhr Mit: NotAnObject und Gastvorträgen zum Thema Sexismus. Anmeldung erbeten unter anmeldung[at]august-bebel-institut.de [O53] Foto: NotAnObject
Ich bin kein Objekt!

Ich bin kein Objekt!

Selbstverständlich scheinende Sätze wie »Ich will das nicht.«, »Nein.« , »Geh weg!« und »Stopp.« sind für Betroffene von sexistischer Diskriminierung oft schwer auszusprechen, weil ihnen das Recht abgesprochen wird, sie zu sagen. Auf Übergriffe, auf das Überschreiten von Grenzen folgen: Scham – Das kann ich niemandem erzählen! Wut – Du Arschloch! Wie kann ein Mensch...
Trans* Personen haben Rechte!?– 
Das Transsexuellengesetz in der Diskussion

Trans* Personen haben Rechte!?– 
Das Transsexuellengesetz in der Diskussion

Do 12. September, 19–21 Uhr | Podiumsdiskussion Ein neues Bundesgesetz soll das aus dem Jahr 1981 stammende Recht erneuern. Aus Sicht vieler Betroffener verstärkt die angestrebte Reform ihre Diskriminierung sogar, Stellungnahmen von Verbänden wurden nicht einbezogen. Wir diskutieren mit Betroffenen und Politiker*innen, wie der Stand des Verfahrens ist und wie ein Gesetz aussehen müsste, das...
Ich bin kein Objekt! – Vernissage

Ich bin kein Objekt! – Vernissage

Do 29. August, 19–21 Uhr Selbstverständlich scheinende Sätze wie »Ich will das nicht.«, »Nein.« , »Geh weg!« und »Stopp.« sind für Betroffene von sexistischer Diskriminierung oft schwer auszusprechen, weil ihnen das Recht abgesprochen wird, sie zu sagen. Auf Übergriffe, auf das Überschreiten von Grenzen folgen: Scham – Das kann ich niemandem erzählen! Wut – Du...
Finissage und Vortrag: Dem Naziterror widerstehen – Migrant*innen wehren sich

Finissage und Vortrag: Dem Naziterror widerstehen – Migrant*innen wehren sich

Sa 13. Juli, 15-17 Uhr | Vortrag mit Diskussion 17-19 Uhr | Finissage Nazis bedrohen alle Menschen, die aus ihrer Sicht nicht in ein bestimmtes Bild passen. Die größte Gruppe der bedrohten Menschen sind Migrant*innen. Wir fragen nach Art und Ausmaß des Nazi-Terrors und Aktivitäten migrantischen Widerstands dagegen. Am Beispiel antifaschistischer Organisierung von Migrant*innen werden...
»Immer wieder?«

»Immer wieder?«

Extreme Rechte und Gegenwehr in Berlin seit 1945

Eine Ausstellung des antifaschistischen pressearchivs und bildungszentrums (apabiz) e.V. 
und des Aktiven Museums Faschismus und Widerstand in Berlin e.V.

Nazis im antifaschistischen Staat – Rechtsextremismus in der DDR

Nazis im antifaschistischen Staat – Rechtsextremismus in der DDR

Mi 26. Juni 2019, 19–21 Uhr | Vortrag mit Diskussion

»Immer wieder?« - Vernissage

»Immer wieder?« – Vernissage

Di 18. Juni 2019, 19–21 Uhr