August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

Ausstellung
Ist das Barock oder kann das weg?

Ist das Barock oder kann das weg?

Fr 2. Dezember, 19–21 Uhr
Finissage

Mit dem Kuratorenteam »Neudeuter« Ira von Kunhardt, Annette Paul, Holger Plickert und Thomas Schubert

»Raum für Gedanken«

»Raum für Gedanken«

Di 22. November 2016, 14–18 Uhr

Seit September 2014 reist ein mobiles Wohnzimmer durch verschiedene Orte. Die Potsdamer Fotokünstlerin Kathrin Ollroge baut ihren »Raum für Gedanken« für jeweils einige Tage an öffentlichen Plätzen auf. Auf einer alten Schreibmaschine lädt sie Neugierige ein, Meinungen und Gedanken zu formulieren.

Barock im 21. Jahrhundert? – Moderne Stadtentwicklung und ihr Umgang mit Geschichte

Barock im 21. Jahrhundert? – Moderne Stadtentwicklung und ihr Umgang mit Geschichte

Di 15. November 2016, 19–21 Uhr

Stadtentwicklung muss sich an den Bedürfnissen der Menschen und den Erfordernissen der Zeit orientieren. Abgesehen von solchen praktischen Erwägungen soll aber auch die Geschichte der Stadt sichtbar bleiben. Es gibt heute nicht nur mehr Menschen als im 18. Jahrhundert – die Ansprüche an Mobilität, Bildung usw. sind auch ganz andere....

Ist das Barock oder kann das weg?

Ist das Barock oder kann das weg?

Fr 11. November 2016, 19–21 Uhr
Vernissage

Mit: Sabine Weißler [Kulturstadträtin von Berlin-Mitte] und dem Kuratorenteam »Neudeuter«t

Königsberg Bindestrich Kaliningrad - Finissage

Königsberg Bindestrich Kaliningrad – Finissage

Fr 30. September 2016, 19–21 Uhr

Mit: Dmitry Vyshemirsky (Künstler), Alexandra Goloborodko (Kuratorin) und einem Bericht der Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro über die Partnerschaft von Lichtenberg und Kaliningrad

Russland nach der Wahl

Russland nach der Wahl

Do 22. September 2016, 19–21 Uhr

Am 18. September wählt das russische Volk ein neues Parlament. Ändern solche Wahlen im heutigen Russland etwas? Gibt es auch in Zukunft unabhängige Politiker*innen? Wer steht hinter den politischen Kräften, die nicht Putin unterstützen?

Verschüttete Geschichte? – Was in Kaliningrad von Preußen und der Sowjetunion bleibt

Verschüttete Geschichte? – Was in Kaliningrad von Preußen und der Sowjetunion bleibt

Mi 7. September 2016, 19–21 Uhr

1946 wurde die alte preußische Stadt Königsberg in die Sowjetunion eingegliedert und in Kaliningrad umbenannt.  In 45 Jahren konnte die Sowjetunion das preußische Erbe nicht ganz unsichtbar machen. 

Königsberg Bindestrich Kaliningrad. Idee oder Geschichte - Vernissage

Königsberg Bindestrich Kaliningrad. Idee oder Geschichte – Vernissage

Fr 2. September 2016, 19–21 Uhr
Dmitry Vyshemirsky / Kuratorin Alexandra Goloborodko

In Königsberg-Kaliningrad manifestieren sich die Wechsel von Epochen und Ideologien: Deutschland – Sowjetunion – Russland. Eine Stadt geprägt von Krieg, Umsiedlung und Wiederaufbau. Dmitry Vyshemirskys Fotos sind Zeugnisse dieses Wandels und des visuellen Kampfes um Deutungshoheiten.

Königsberg Bindestrich Kaliningrad. Idee oder Geschichte

Königsberg Bindestrich Kaliningrad. Idee oder Geschichte

In Königsberg-Kaliningrad manifestieren sich die Wechsel von Epochen und Ideologien: Deutschland – Sowjetunion – Russland. Eine Stadt geprägt von Krieg, Umsiedlung und Wiederaufbau. Dmitry Vyshemirskys Fotos sind Zeugnisse dieses Wandels und des visuellen Kampfes um Deutungshoheiten.

Mein Polen – Mein Deutschland

Mein Polen – Mein Deutschland

Do 28. April 2016, 19–21 Uhr

In Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin

2016 sind 25 Jahre seit der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages vergangen. Hinter der großen Politik aus Regierungsgipfeln, Jubiläums- und Gedenktagen stehen die erlebten Geschichten von Menschen, deren Beitrag zum gemeinsamen deutsch-polnischen Miteinander kaum wahrgenommen wird. Zwei dieser Geschichten wollen wir an diesem Abend vorstellen.

...
Face To Face – Nachbar Polen: Krzysztof Gierałtowski

Face To Face – Nachbar Polen: Krzysztof Gierałtowski

Do 12. Mai 2016, 19–21 Uhr
Finissage in Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin
Poetry Slam mit Paul Bokowski
Jetzt mit Special Guests: Adam Gusowski und Piotr Mordel vom Club der polnischen Versager mit "Neues aus aus dem Kaczynski-Kalifat"

Das »polnische Berlin«: Ein Stadtrundgang

Das »polnische Berlin«: Ein Stadtrundgang

So 17. April 2016, 15–18 Uhr Ausgebucht!
In Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin

Seit Jahrhunderten leben Polinnen und Polen in Berlin. Wir wollen ihre Geschichte(n) entdecken und das heutige »polnische Berlin«. Die Stadttour führt an polnische Begegnungsorte, an Stätten polnischer Mythen und deutscher Vorurteile.  Wir begegnen polnischen politischen Bewegungen von der Revolution 1848 über...