August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

Theorie und Praxis
Diskriminierung durch Moderation begegnen

Diskriminierung durch Moderation begegnen

Sa 6. Oktober, 10–17 Uhr

Ob im Seminar ein rassistischer Witz gemacht oder auf dem Podium ein sexistischer Kommentar geäußert wird, mit der Moderation von Bildungsveranstaltungen geht eine besondere Verantwortung einher, in solchen Situationen angemessen zu reagieren.

Der Staat des Kapitals und seine Kritiker*innen

Der Staat des Kapitals und seine Kritiker*innen

Do 11. Oktober, 19–21 Uhr

Vorstellung des Bands »Materialistische Staatskritik«

»Not about us without us«

»Not about us without us«

August bis Oktober 2018
Perspektivenwechsel in der politischen Bildungsarbeit zu Völkermorden des 20. Jahrhunderts
Fortbildung für Multiplikator*innen der politischen Bildung (mit Zertifikat),
 gefördert durch die Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft

Grundeinkommen - Solidarisch, Bedingungslos, Unrealistisch?

Grundeinkommen – Solidarisch, Bedingungslos, Unrealistisch?

Mi, 4. Juli, 19–21 Uhr

Die Diskussion um ein Grundeinkommen ist längst in der politischen Mitte angekommen  und beschäftigt Menschen aller sozialen Gruppierungen. Während der Begriff »Grundeinkommen« verschiedenen Konzepten gemein ist, gehen die Vorstellungen über die genaue Ausgestaltung weit auseinander.

Marx konkret!  Soziale Spaltungen in Berlin: Wie der Kapitalismus krank macht

Marx konkret! Soziale Spaltungen in Berlin: Wie der Kapitalismus krank macht

Sa 10. Februar 2018, 10-17 Uhr

»Gesundheit, Wohnen und Arbeit« sind Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben; ihre sozialstaatliche Steuerung soll Menschen vor den Risiken des Kapitalismus schützen.

Who The Fuck Needs Klassenkampf?! – Was Politik von heute von Karl Marx lernen kann

Who The Fuck Needs Klassenkampf?! – Was Politik von heute von Karl Marx lernen kann

Sa 9. Dezember bis So 10 Dezember 2017
Wochenendseminar für junge Leute
 
Der Marxismus hat mit seinen Ideen seit dem 19. Jahrhundert die Welt revolutioniert. Er ist die wichtigste theoretische Antwort auf die Industrialisierung und den Kapitalismus. Eine Arbeiterklasse wie vor hundert Jahren ist nicht mehr zu sehen.
Bildung für die Demokratie

Bildung für die Demokratie

Do 15. Juni 2017, 16–21 Uhr
Geschichte und Zukunft der Politischen Bildung. Tagung und Preisverleihung anlässlich des 70. Jahrestages der Gründung des August Bebel Instituts

Seit der Befreiung vom Faschismus vor über 70 Jahren trägt die Politische Bildung zum Gelingen der Demokratie bei. Was hat sie erreicht? Katastrophen-Szenarien von Verrohung der Debatten, Populismus und terroristischer Bedrohung...

150 Jahre »Das Kapital«

150 Jahre »Das Kapital«

Do 11. Mai 2017, 19–21 Uhr
Kritik der politischen Ökonomie

Das grundlegende Werk über den Kapitalismus, »Das Kapital«, wurde vor 150 Jahren veröffentlicht. Gibt es uns den Schlüssel zum Verständnis der grundlegenden Entwicklungen auch in unserer Zeit? Sind seine Analysen und Prognosen noch gültig? Der Marx-Kenner Michael Heinrich stellt sein Buch aus der Reihe theorie.org vor,...

Klassenkampf im Klassenzimmer!

Klassenkampf im Klassenzimmer!

Do 6. April 2017, 19–21 Uhr
Was in der Schule diskutiert werden darf – und was nicht

Demokratie erfordert Meinungsvielfalt, Toleranz. Aber wie weit darf die Toleranz in der Schule gehen? Welche Formulierungen und Begriffe müssen geduldet werden, welche nicht? Ein Thema, das in Zeiten populistischer Bewegungen und »alternativer Wahrheiten« eine ungebrochene Brisanz besitzt. Der frühere...

Genossenschaften als Solidarisches Wirtschaften

Genossenschaften als Solidarisches Wirtschaften

Sa 11. März 2017, 10–17 Uhr

Seit vielen Generationen organisieren sich Menschen nach dem Motto »Gemeinsam mehr erreichen« und gründen Genossenschaften. Diese wirtschaften zum Nutzen der Mitglieder, nicht für den Profit. Das Seminar möchte eine Einführung in die Praxis genossenschaftlichen Wirtschaftens geben, die Besonderheiten dieser demokratischen Rechtsform vorstellen, sowie Probleme und Lösungsmöglichkeiten diskutieren.

Theorien alternativen Wirtschaftens

Theorien alternativen Wirtschaftens

Do 19. Januar 2017, 19 Uhr
Gibt es eine richtige Ökonomie im Falschen?

Zum Auftakt einer Reihe, in der die kleinen, grundlegenden und allgemeinverständlichen Bände »theorie.org« diskutiert werden, stellt Gisela Notz ihr Buch »Theorien alternativen Wirtschaftens« vor.

Genossenschaften als Solidarisches Wirtschaften

Genossenschaften als Solidarisches Wirtschaften

Sa 4. Juni 2016, 10–17 Uhr

Seit vielen Generationen organisieren sich Menschen nach dem Motto »Gemeinsam mehr erreichen« und gründen Genossenschaften. Diese wirtschaften zum Nutzen der Mitglieder, nicht für den Profit. Das Seminar möchte eine Einführung in die Praxis genossenschaftlichen Wirtschaftens geben, die Besonderheiten dieser demokratischen Rechtsform vorstellen, sowie Probleme und Lösungsmöglichkeiten diskutieren.