August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

Theorie und Praxis
Bleiben Sie gesund!

Bleiben Sie gesund!

Liebe Besucher*innen und Interessierte! Sie fehlen uns sehr. Die Auswirkungen der Pandemie auf politische Bildungsarbeit sind gravierend. Derzeit arbeiten wir auf Hochtouren daran, möglichst bald wieder mit Ihnen zusammenzukommen – sowohl online als auch offline. Bis dahin freuen wir uns sehr darüber, Ihnen die Ausstellung „180 Jahre August Bebel – forever young?!“ ab dem 26....
Politisch Handeln in Basisorganisationen

Politisch Handeln in Basisorganisationen

Sa 01. Feb, 10–17 Uhr | Methodenworkshop Wir stehen heute vor der Herausforderung, zivilgesellschaftliches Handeln so zu stärken, dass es Wirkung zeigt. Das beginnt schon in der Art und Weise wie Entscheidungen getroffen werden, wer sich von ihnen angesprochen fühlt und wie wir unsere eigenen Stimmen wahrnehmen. Vom gelingen dieser Prozesse hängt oft ab, wie...
Methoden und Formate politischer Bildung

Methoden und Formate politischer Bildung

Sa 9. November, 13–17 Uhr | Workshop Wer Politik vermitteln möchte, muss sich nicht nur über die Inhalte, sondern auch über die Methoden und Formate Gedanken machen, wie der Inhalt vermittelt werden soll, welche Zielgruppe man erreichen möchte und vieles mehr. Wir fragen uns, wie das Energietief nach dem Mittagessen (»Suppenkoma«) überwunden werden kann und wie...
Zum 50. Todestag Theodor W. Adornos: Musik in der Kritik

Zum 50. Todestag Theodor W. Adornos: Musik in der Kritik

Di 6. August, 19–21 Uhr | Vortrag mit Diskussion Der Philosoph und Soziologe Theodor W. Adorno (1903-1969) hat sich künstlerisch, aber auch politisch und gesellschaftlich mit Musik befasst. Die Neue Musik des 20. Jahrhunderts kam seinen Idealen nahe. Der Jazz wurde von ihm als »verdinglichte« Musik abgetan. Was meinte er damit aber genau? Auf welche...
Die lange Nacht des politischen Buchs

Die lange Nacht des politischen Buchs

Sa 8. Juni 2019, 16–21 Uhr | Buchvorstellungen und Bücherbasar

Autor*innen stellen aktuelle politische Bücher vor

Revolution und Erwachsenenbildung

Revolution und Erwachsenenbildung

100 Jahre Volkshochschule | Vortrag mit Diskussion
Do 23. Mai 2019, 19–21 Uhr | Stadtpolitik

 

Die Zukunft der Pflege

Die Zukunft der Pflege

Mo 15. April – Di 16. April 2019 | Seminar für Vorruheständler*innen und Rentner*innen
In Zusammenarbeit mit dem Verein Selbsthilfe im Vorruhestand e.V.

Diskriminierung durch Moderation begegnen

Diskriminierung durch Moderation begegnen

Sa 2. Februar 2019, 10–17 Uhr bis So 3. Februar 2019, 10–15 Uhr
Workshop
ACHTUNG! Der Workshop ist ausgebucht!

Der Staat des Kapitals und seine Kritiker*innen

Der Staat des Kapitals und seine Kritiker*innen

Do 11. Oktober 2018, 19–21 Uhr

Vorstellung des Bands »Materialistische Staatskritik«

Diskriminierung durch Moderation begegnen

Diskriminierung durch Moderation begegnen

Sa 6. Oktober 2018, 10–17 Uhr

Ob im Seminar ein rassistischer Witz gemacht oder auf dem Podium ein sexistischer Kommentar geäußert wird, mit der Moderation von Bildungsveranstaltungen geht eine besondere Verantwortung einher, in solchen Situationen angemessen zu reagieren.

»Not about us without us«

»Not about us without us«

August bis Oktober 2018
Perspektivenwechsel in der politischen Bildungsarbeit zu Völkermorden des 20. Jahrhunderts
Fortbildung für Multiplikator*innen der politischen Bildung (mit Zertifikat),
 gefördert durch die Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft

Grundeinkommen - Solidarisch, Bedingungslos, Unrealistisch?

Grundeinkommen – Solidarisch, Bedingungslos, Unrealistisch?

Mi, 4. Juli 2018, 19–21 Uhr

Die Diskussion um ein Grundeinkommen ist längst in der politischen Mitte angekommen  und beschäftigt Menschen aller sozialen Gruppierungen. Während der Begriff »Grundeinkommen« verschiedenen Konzepten gemein ist, gehen die Vorstellungen über die genaue Ausgestaltung weit auseinander.