August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

Zivilgesellschaft
Brasilien am Ende der Demokratie? Was in Berlin getan werden kann

Brasilien am Ende der Demokratie? Was in Berlin getan werden kann

Sa 9. Februar 2019, 10–17 Uhr
Workshop

Räte – Hoffnung für Demokratie und Sozialismus?

Räte – Hoffnung für Demokratie und Sozialismus?

Do 24. Januar 2019, 19–21 Uhr
Lehren aus der Revolution 1918/19
Vortrag mit Diskussion
In Kooperation mit dem Arbeitskreis Sozialismus der Berliner Jusos

Von feministischen Bewegungen in Lateinamerika lernen 

Von feministischen Bewegungen in Lateinamerika lernen 

Do 8. November, 18–21 Uhr

Ob auf der Straße, im Netz oder in der Politik - überall in Lateinamerika mischen sich Feminist*innen in gesellschaftliche Debatten ein, kämpfen für ihre Rechte, Partizipation und Selbstbestimmung. Dabei haben sie zahlreiche Erfolge erzielt.

Grundeinkommen - Solidarisch, Bedingungslos, Unrealistisch?

Grundeinkommen – Solidarisch, Bedingungslos, Unrealistisch?

Mi, 4. Juli, 19–21 Uhr

Die Diskussion um ein Grundeinkommen ist längst in der politischen Mitte angekommen  und beschäftigt Menschen aller sozialen Gruppierungen. Während der Begriff »Grundeinkommen« verschiedenen Konzepten gemein ist, gehen die Vorstellungen über die genaue Ausgestaltung weit auseinander.

Genossenschaften als Solidarisches Wirtschaften

Genossenschaften als Solidarisches Wirtschaften

Sa 24. März 2018, 10–17 Uhr

Seit vielen Generationen organisieren sich Menschen nach dem Motto »Gemeinsam mehr erreichen« und gründen Genossenschaften. Diese wirtschaften zum Nutzen der Mitglieder, nicht für den Profit.

»Die Gedanken sind frei« - Ein revolutionäres Wochenende 17./18 März 2018

»Die Gedanken sind frei« – Ein revolutionäres Wochenende 17./18 März 2018

Auch dieses Jahr veranstalten das August Bebel Institut und der Friedhof der Märzgefallenen gemeinsam ein revolutionäres Aktionswochenende. Das gesamte Programm ist hier einzusehen.

Gedenken an Hrant Dink

Gedenken an Hrant Dink

Fr. 19. Januar 2018, 20 Uhr
Lieder und Lesung


Hrant Dink, Journalist und Chefredakteur der armenischsprachigen Zeitung »Agos« in der Türkei, wurde am 19. Januar 2007 von einem türkischen Nationalisten in Istanbul erschossen. Vor seinem Tod war er Anfeindungen und gerichtlicher Verfolgung ausgesetzt.

Internationaler 
Genozid-Gedenktag

Internationaler 
Genozid-Gedenktag

Sa 9. Dezember 2017

Auf Initiative Armeniens ernannte die UN-Vollversammlung am 11. September 2015 den 9. Dezember zum Internationalen Tag zum Gedenken an die Opfer von Völkermorden und der Prävention.

Türkei: Zivilgesellschaft und Demokratie

Türkei: Zivilgesellschaft und Demokratie

Do 13. Juli 2017, 18–22 Uhr   

Gegenwärtig findet in der Türkei ein Prozess der Neudefinition von Staatsbürgerschaft und Restrukturierung des Staates statt. Mit einer fundierten Analyse jenseits von Verschwörungstheorien wollen wir die gegenwärtigen Spannungen in der Türkei beleuchten und uns intensiv mit den aktuellen Entwicklungen in der Türkei im historischen, regionalen und globalen...

Russland und die Russlanddeutschen

Russland und die Russlanddeutschen

Do 18. – Fr 19. Mai 2017 in Woltersdorf bei Berlin
Seminar für Vorruheständler*innen und Senior*innen

Was sollten wir über Russland wissen, um uns eine Meinung über Putin und seine Politik bilden zu können? Ist Russland eine Gefahr oder sollte Deutschland mehr Nähe suchen? Versucht Russland Einfluss auf die Politik in Deutschland zu nehmen? Was denken...

Gefahr für die Demokratie?!

Gefahr für die Demokratie?!

Do 27. April 2017, 19–21 Uhr
Rechtspopulismus in der Bezirkspolitik

Bezirke sind in ihren Gestaltungsmöglichkeiten begrenzt. Trotzdem werden Parteien in die Bezirksverordnetenversammlung gewählt, die sich nicht so sehr für kommunale Fragen interessieren, sondern ihren Protest gegen die gesamte herrschende Politik ausdrücken wollen. Sie haben auf die relevanten Fragen kaum Antworten, bringen ein oft unzureichend vorgebildetes Personal...

ARMENOSCOPE, constructing belonging

ARMENOSCOPE, constructing belonging

So 15. Januar 2017, 18 Uhr
Premiere des Doku-Essays von Silvina Der Meguerditchian

Hundert Jahre nachdem ihre Vorfahren vertrieben wurden, treffen sich armenische Künstler*innen aus unterschiedlichen Regionen der Welt im Land ihrer Großeltern.