Fr 28. Mai, 17.00–20.00 Uhr | Sa. 29. Mai, 10.00–13.30 Uhr | Tagung (online)

Bildquelle: Österreichische Nationalbibliothek (https://unsplash.com/photos/GxB6Pbi4Jzg)

Seit 1920 gibt es weltliche Schulen, Lebenskundeunterricht und Demokratiebildung an deutschen Schulen. Wir blicken auf die historische Entwicklung und den Beitrag, den die weltliche Schulbewegung zur Demokratiebildung geleistet hat. Und wir fragen, wie Weltanschauungs- und Religionsgemeinschaften heute und in Zukunft daran anknüpfen können.
In Kooperation mit der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg.

Leitung: Ralf Schöppner (Humanistische Akademie), Reinhard Wenzel (August Bebel Institut)
Teilnahme kostenlos, Anmeldung aber unbedingt erforderlich [V47] unter anmeldung [at] august-bebel-institut.de.

Hinweis zu den Online-Veranstaltungen:
Für die Teilnahme an den Online-Veranstaltungen schicken wir Ihnen nach Anmeldung Informationen zu Zugang und Ablauf und werden ggfs. entstehende Rückfragen gerne beantworten. Für Kurzentschlossene stehen die Veranstaltungen teilweise auch in einem Livestream zur Verfügung. Zu einzelnen Veranstaltungen werden wir zudem Dokumentationen im Nachhinein zugänglich machen.