So 3. März 2019, 15–17 Uhr
Annedore Leber, Widerstandskämpferin, Journalistin, Politikerin, Verlegerin

Im Ausstellungsgespräch diskutieren einige der Künstlerinnen über ihre Auseinandersetzung mit Wegbereiterinnen der Frauenbewegung und ihren Forderungen sowie über
ihre eigenen Anliegen in Bezug auf Gleichberechtigung.
Die Museumspädagogin Katharina Fladt stellt jeweils den Zusammenhang mit dem historischen Kontext des Kampfes um das Frauenwahlrecht und der rechtlichen Gleichstellung, der internationalen Vernetzung der Frauenbewegung, der unterschiedlichen politischen Lager und des Bezugs zur Revolution her.

Mit: Frauke Geyken (Historikerin)
Ort: Willy-Brandt-Haus, Stresemannstr. 28 (U Hallesches Tor)

Eintritt frei