vbb_Künstler_U1_75Do 25. Februar 2016, 19.00–21.00 Uhr

Vorstellung der gerade erschienenen Biographie von Ingrid Fricke über den Vorsitzenden der Berliner SPD 1923-1933. 1907 in die Partei Bebels eingetreten, schloss er sich nach 1914 der Antikriegsopposition an und ging 1917 zur USPD. Innerhalb weniger Jahre verdoppelte sich unter seiner Führung die Zahl der Mitglieder auf 80 000. An den Folgen von KZ- und Gestapo-Haft verstarb er vorzeitig im Jahre 1942.

Mit: Ingrid Fricke (Historikerin) und Jan Stöß (Landesvorsitzender der Berliner SPD)
Anmeldung erbeten unter anmeldung[at]august-bebel-institut.de