Do 29. September 2016, 19–21 Uhr

Eine wichtige Persönlichkeit in der Geschichte der Sozialen Bewegungen ist Ida Altmann (1862 –1935), denn sie war die erste Leiterin des Arbeiterinnensekretariates der Freien Gewerkschaften. Von 1890 bis 1912 engagierte sie sich gleichzeitig als Jugendlehrerin und Vorstandsmitglied der Freireligiösen Gemeinde Berlin, als Vertrauensperson und Rednerin in der SPD, als Mitglied der Textilarbeitergewerkschaft, im Frauenagitationskomitee und in der Generalkommission der Freien Gewerkschaften. Eine bewegte Lebensgeschichte aus der Arbeiterbewegung in der Zeit August Bebels.
Mit: Gisela Losseff-Tillmanns (Autorin und Soziologin)
Anmeldung erbeten [C84]