Di 23. Juni 2015, 17:30–21:30 Uhr

Infostände sind ein Klassiker zur Verbreitung politischer Botschaften und zur Gewinnung von Aktiven. Um bei Veranstaltungen oder auf der Straße aus der Flut von Infos herauszustechen, braucht es aber mehr als einen Tisch mit Flyern, Material und plaudernden Menschen. Wie sieht ein Stand attraktiv aus? Wie erreiche ich damit meine Zielgruppe? Welche interaktiven Elemente kann ich nutzen? Was ist meine Botschaft? Wir betrachten konkrete Beispiele, vor allem aus der Arbeit für Geflüchtete.

Leitung: Alexandra Kramm (Politikwissenschaftlerin und Coach)
Beitrag 10 € inkl. Snacks und Getränken

Anmeldung bis 14. Juni unter anmeldung[at]august-bebel-institut.de