Do 10. Juni, 18.30–20.00 Uhr | Vortrag mit Diskussion (online)

Bildquelle: Ricardo Esquivel (https://www.pexels.com/de-de/foto/menschen-in-der-nahe-der-mexikanischen-flagge-1573471/)

In seinem neuen Buch »Nekropolitik« beschreibt Timo Dorsch die Wechselbeziehung zwischen dem mexikanischen Staat, Neoliberalismus und organisiertem Verbrechen. In der Mitte dieses toxischen Dreiecks findet sich die mexikanische Bevölkerung, die Korruption, fehlender Rechtsstaatlichkeit und Kriminalität ausgesetzt ist. Die aus Mexiko zugeschaltete Journalistin Marta Durán de Huerta wird im Anschluss die Strategien der mexikanischen Zivilgesellschaft und alternativer Regierungsformen beleuchten.

Mit: Marta Durán de Huerta (Journalistin und Autorin), Timo Dorsch (Journalist und Autor)
Moderation: Valeria Vlasenko (Lateinamerikanistin)

Teilnahme kostenlos, Anmeldung aber unbedingt erforderlich [V52] unter anmeldung [at] august-bebel-institut.de.

Hinweis zu den Online-Veranstaltungen:
Für die Teilnahme an den Online-Veranstaltungen schicken wir Ihnen nach Anmeldung Informationen zu Zugang und Ablauf und werden ggfs. entstehende Rückfragen gerne beantworten. Für Kurzentschlossene stehen die Veranstaltungen teilweise auch in einem Livestream zur Verfügung. Zu einzelnen Veranstaltungen werden wir zudem Dokumentationen im Nachhinein zugänglich machen.