Do 07. November, 19–21 Uhr | Filmvorführung und Gespräch

Viele wissen nicht, dass der erste Völkermord des 20. Jahrhunderts an den Hereros und Namas durch deutsche Kolonisten in Namibia begangen wurde. Die Filmemacherin Nadia Alazaar spricht mit Israel Kaunatjike über die historische Bedeutung der Forderungen nach Reparationsleistungen für den Völkermord deutscher Kolonisten in Namibia.
Mit: Nadja Ofuatey-Alazard (Filmemacherin) und Israel Kaunatjike (Aktivist, Bündnis Völkermord verjährt nicht), Doğan Akhanlı, Tahir Della (ISD)
Anmeldung erbeten [P51]

Foto: Isaumir Nascimento