Neue Arbeitswelten in Berlin – eine kritische Auseinandersetzung mit Stadt, Arbeit und Identität

Fr-So 25.–27. Oktober | Seminar mit Exkursionen

BITTE BEACHTEN: SEMINAR WIRD AUF 2020 VERSCHOBEN!

Von Fließband und Maloche zur Flexibilisierung, Digitalisierung und Homeoffice. Die rasanten Veränderungen der Arbeitswelt durch neue Technologien und die Globalisierung, werden exemplarisch am Beispiel Berlin beleuchtet und aus sozialer und politischer Perspektive analysiert. Wie wirkt sich der Strukturwandel der Arbeitswelt auf gesellschaftliche Machtverhältnisse aus? Welche neuen Konflikte entstehen in der Arbeitswelt? Welche Konzepte gibt es, die darauf reagieren?
Mit: Gökhan Tuncer (Politikwissenschaftler)

Foto: Bich Tran von Pexels.com