Zur Unterstützung bei der Weiterentwicklung digitaler Formate der außerschulischen, historischen und politischen Bildung sucht das August Bebel Institut für das erste Quartal 2021 ein*e Praktikant*in.

Schwerpunkte des Praktikums:

  • Inhaltliche wie koordinatorische Mitarbeit in der Planung und Erstellung des Veranstaltungsprogramms
  • Assistenz bei der Veranstaltungsdurchführung (insbesondere als Chat-Moderation für Online-Formate + Stadtführungen)
  • Konzeption und Durchführung einer eigenen Veranstaltung der politischen Bildung unter Anleitung (Lernprojekt)
  • Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere im Bereich Social Media

Voraussetzungen:

  • Studium der Sozial- oder Politikwissenschaften, der Geschichte, der Erwachsenenpädagogik oder einer ähnlichen Disziplin
  • Interesse an bzw. Kenntnisse der politischen bzw. historischen Bildungsarbeit mit Jugendlichen und / oder Erwachsenen
  • Kenntnisse bzw. Interesse an der Geschichte der Arbeiterbewegung / sozialen Bewegungen / am Thema Einwanderungsstadt Berlin / am Thema Antidiskriminierung
  • Gute organisatorische Fähigkeiten, selbständiges Arbeiten, Engagement und Kontaktfreudigkeit
  • Möglichkeit, im eigenen Homeoffice zu arbeiten

Wünschenswert:

  • Kreativität hinsichtlich digitaler Formate
  • Interesse an der Erstellung von Content für die Social Media Kanäle des Instituts

Rahmenbedingungen:
Das Praktikum dauert drei Monate, die Zeit kann flexibel und nach Vorgaben von Studienordnungen eingeteilt werden, auch in Teilzeit. Das Praktikum wird nicht vergütet, es besteht jedoch die Möglichkeit Seminarassistenzen zu honorieren.

Bewerbungen bitte per E-Mail an:
Reinhard Wenzel, wenzel[at]august-bebel-institut.de