Do 18. Oktober, 19–21 Uhr

Wie findet man zu sich selbst, in einer Stadt, die einem fremd ist? Wie kann die Begegnung mit anderen Kulturen dabei helfen, die eigene Identität zu erforschen und zu bereichern? Antworten auf diese und weitere Fragen suchte Steve Mekoudja, ein junger Mann, Kameruner und Bamiliké in der Kunst. Sein Projekt »RITUALS« wurde zum Begleiter einer Entdeckungsreise zu sich selbst. Das Ergebnis lädt ein, sich durch ein Treffen von Worten, Tanz, Musik und Fotografie der eigenen Identität bewusst zu werden.

Mit: Steve Mekoudja (Leiter des Projekts, Kamerun), Nadine Ngolo (Co-Leiterin des Projekts) und Acèle Nadale (Leiterin des Magazins Afrolivresque, Kamerun).
Anmeldung erbeten [L31] unter anmeldung[at]august-bebel-institut.de