»Wie Lernen und Erinnern im ›Afrikanischen Viertel‹?« – diese Frage beschäftigte im Herbst 2012 über mehrere Wochen 23 Schüler_innen der Ernst-Schering-Schule und des Oberstufenzentrums für Kommunikations-, Informations- und Medientechnik, die beide in Berlin-Wedding liegen. In Projekttagen lernten die Schüler_innen über die Geschichte des »Afrikanischen Viertels« und über die Geschichte des deutschen Kolonialismus. Sie entwickelten davon ausgehend eigene Ideen für Gedenkobjekte, die sich in einen »Lern- und Erinnerungsort Afrikanisches Viertel« integrieren ließen. Schließlich setzten sie ihre Ideen um: Neun Objekte produzierten sie und stellten sie in einer Ausstellung der Öffentlichkeit vor. Mehr