Sa 24. Juni, 11–15 Uhr
Eine Bustour durch den Bezirk Steglitz-Zehlendorf

Steglitz und Zehlendorf galten früh als grüne Ausweichquartiere für entspanntes Wohnen abseits des Großstadtlärms. Unter den Genossenschaften sind es zunächst die Beamten-Wohnungs-Vereine, die die vorstädtischen Wohnorte für ihre Mitglieder entdecken. Nach Bildung Groß-Berlins 1920 entwickelte sich hier eine Vielfalt weiterer Mitgliedsunternehmen, die heute über eine beachtliche Bandbreite von Siedlungsformen verfügen. Die Busfahrt erschließt die Architekturfülle von der Gartenstadt über modellhaftes Verdichten in genossenschaftlichem Bestand bis zur neu gegründeten Studentengenossenschaft.

Mit: Barbara König (Genossenschaftsforum e.V.)
Beitrag: 10 Euro

Anmeldung bis 16. Juni unter anmeldung[at]august-bebel-institut.de