| Sa 5. April 2014, 11–15 Uhr | In Niederschönhausen, Prenzlauer Berg und Buch lernen wir die Vielfalt genossenschaftlicher Bau- und Wohnkultur kennen: denkmalgeschützte Ensembles, Wohnanlagen der Nachkriegszeit bis hin zu Modernisierungsprojekten in der Großsiedlung. Wir blicken auch kurz über die Stadtgrenze zum genossenschaftseigenen Stadtgut Hobrechtsfelde. Vor Ort kommen wir mit Vorständen und Bewohner/innen ins Gespräch.
Leitung: Renate Amann (Architektin, Geschäftsführerin des Genossenschaftsforums e.V.) Beitrag 10 €, Anmeldung bis 28. März [W37]