August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

Aktuelles
Finissage: Afghanistan Memory Boxes – Gegen das Vergessen

Finissage: Afghanistan Memory Boxes – Gegen das Vergessen

Mi, 12. Oktober, 19–21 Uhr Wie trauern, wie erinnern, wie anerkennen in einem Umfeld, in dem Krieg und Unrecht dominieren? In einem Theater- und Begegnungsprojekt der afghanischen Menschenrechtsorganisation »AHRDO – Afghanistan Human Rights and Democracy Organization« haben sich Angehörige von Opfern des Krieges mit diesen Fragen beschäftigt. Anhand eines »Theaters der Befreiung« luden die Aktivist*innen...
»Der längste Krieg – 
20 Jahre War on Terror«

»Der längste Krieg – 
20 Jahre War on Terror«

Do, 15. Sept., 19–21 Uhr | Lesung und Autorengespräch In Kooperation mit dem Afghanistan-Komitee für Frieden, Wiederaufbau und Kultur e.V. Der afghanisch-österreichische Autor Emran Feroz legt in seinem Buch eine scharfsinnige und kritische Analyse der westlichen, insbesondere US-amerikanischen Militäreinsätze in Afghanistan vor. Gegen das Vergessen setzt sich auch Feroz ein und gründete das »Drone Memorial«,...
Vernissage: »Der Dirigent der Weltstadt – Martin Wagner und das Neue Berlin«

Vernissage: »Der Dirigent der Weltstadt – Martin Wagner und das Neue Berlin«

Do 8. September, 19–21 Uhr | Ausstellungseröffnung mit Kuratorenführung Die Ausstellung wird ein letztes mal gezeigt, diesmal im Rathaus Neukölln. Der Bezirk, in dem auch der Martin-Wagner-Ring liegt, hat eine besondere Beziehung zum ehemaligen Stadtbaurat Berlins. Die Britzer Hufeisensiedlung gilt als wichtigste Siedlung, die er initiierte. Der U-Bhf. Hermannplatz und das Karstadtgebäude sind Teil seiner...
ABGESAGT: Schöne neue Arbeitswelt: Digital* Flexibel²

ABGESAGT: Schöne neue Arbeitswelt: Digital* Flexibel²

Fr, 09. bis So, 11. September I Seminar mit Exkursionen zu Arbeitswelten in Berlin ***Wir bitten zu beachten, dass die Veranstaltung aus organisatorischen Gründen leider abgesagt werden muss. Wir bitten um Verständnis!*** Die fundamentalen Veränderungen der Arbeitswelt in Deutschland zeigen sich in der Pandemie noch deutlicher. Während bestimmte Gruppen von der sich beschleunigenden Digitalisierung profitieren, werden...
»Her Dream, Her Pain: Depicted and Quoted«
 Blockierte Träume? Perspektiven afghanischer Frauen

»Her Dream, Her Pain: Depicted and Quoted«
 Blockierte Träume? Perspektiven afghanischer Frauen

Di, 06. September, 19–21 Uhr | Kurzfilm und Gespräch Allen Sicherheitsrisiken und ökonomischen sowie traditionellen Herausforderungen zum Trotz haben afghanische Frauen in den letzten zwanzig Jahren vor der Eroberung Kabuls durch die Taliban erhebliche Verbesserungen für ihre Situation erkämpft. Wir zeigen eine Kurzdokumentation, die unmittelbar vor der Machtübernahme gedreht wurde, in der einige gesellschaftspolitisch und...
Politische Diskussionen moderieren

Politische Diskussionen moderieren

Sa, 03. September, 10–17 Uhr | Workshop für Einsteiger*innen In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, Landesbüro Berlin Ein großer Teil der Politik besteht aus Veranstaltungen mit Vorträgen und Diskussionen. In Ausschüssen, Parteien, Initiativen oder Bildungsträgern werden täglich Menschen gebraucht, die den Austausch von kleinen oder großen Gruppen leiten können. Podien müssen zusammengesetzt, Referierende in ihrem Redefluss...
Vernissage: Afghanistan Memory Boxes – Gegen das Vergessen

Vernissage: Afghanistan Memory Boxes – Gegen das Vergessen

Mi, 24. August, 19–21 Uhr Wie trauern, wie erinnern, wie anerkennen in einem Umfeld, in dem Krieg und Unrecht dominieren? In einem Theater- und Begegnungsprojekt der afghanischen Menschenrechtsorganisation »AHRDO – Afghanistan Human Rights and Democracy Organization« haben sich Angehörige von Opfern des Krieges mit diesen Fragen beschäftigt. Anhand eines »Theaters der Befreiung« luden die Aktivist*innen...
Frankreich nach der Wahl

Frankreich nach der Wahl

Do, 28. April, 19–21 Uhr | Vortrag mit Diskussion Einer der größten und einflussreichsten Nachbarn Deutschlands hat gewählt. An diesem Abend wird mit ersten Analysen und Einschätzungen zu den Hintergründen und Folgen dieser Wahl informiert. Wer stand zur Wahl, wer hat sich mit welchen Themen durchgesetzt? Wie sind die Folgen auf europäischer Ebene einzuschätzen? Und:...
»Quo Vadis, Afghanistan?«

»Quo Vadis, Afghanistan?«

Fr 05. November, 18-20 Uhr | Vortrag mit Diskussion (3G) Die politische Aufarbeitung des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr hat gerade erst begonnen. Sie sollte von der Erarbeitung konkreter Strategien begleitet werden, die in die Zukunft des Landes weisen. In unserer Veranstaltung wollen wir den desaströsen Rückzug der USA und ihrer Verbündeten aus Afghanistan analysieren und fragen: Welche politischen...
Nach den Wahlen – wer hat wie gewählt? Ein stadtpolitischer Blick

Nach den Wahlen – wer hat wie gewählt? Ein stadtpolitischer Blick

Do 7. Oktober, 18.30–20 Uhr | Online-Diskussion Was bleibt in der Stadtgesellschaft nach einer vierfachen Wahl? In unserer stadtpolitischen Wahlnachlese wollen wir gemeinsam einen genaueren Blick auf die verschiedenen Ergebnisse werfen. In welchen Gebieten und Milieus der Stadt waren welche Themen zentral? Welcher Partei haben die Wähler*innen in den Fragen Wohnen und Klimaschutz ihr Vertrauen...
Demokratie oder Barbarei? Perspektiven der Protestbewegung in Myanmar

Demokratie oder Barbarei? Perspektiven der Protestbewegung in Myanmar

Do 23. Sept., 18.30–20 Uhr | Online-Vortrag An diesem Abend möchten wir über die Demokratieentwicklung und aktuelle Dynamiken der Protestbewegung in Myanmar informieren. Trotz der totalitären Geschichte Myanmars, erscheint die aktuelle Bewegung in Formen und Ausdruck erstaunlich nah an anderen weltweit beobachtbaren Demokratiebewegungen zu stehen – jung, über soziale Medien vernetzt, inklusiv, etc. Welche Perspektiven...
Kleingärten, Urban Gardening & Co.: Wer kümmert sich um ein grünes Berlin?

Kleingärten, Urban Gardening & Co.: Wer kümmert sich um ein grünes Berlin?

Mo 30. August, 18.30–20 Uhr | Online-Diskussion Berlins Gärten, von Kleingartenanlagen bis Gemeinschafts- und Kiezgärten, prägen seit Jahrzehnten das Stadtbild. Sie sind Orte der sozialen Vernetzung sowie der ökologischen Bildung, und leisten inmitten einer wachsenden Stadt einen wichtigen Beitrag zum Stadtklima. Doch die Existenz jener grüner Oasen ist, in einer Stadt, die mit einer akuten...