August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

Stadtpolitik
Der Lindenhof als erster Baustein des Neuen Berlin?

Der Lindenhof als erster Baustein des Neuen Berlin?

Mi, 22. Juni, 18–20 Uhr | Kuratorenführung  Martin Wagner formulierte als Stadtbaurat die Vision einer fundamentalen Neugestaltung der Reichshauptstadt. Dabei konnte er immer wieder zurückgreifen auf die »wahre Fundgrube praktischer Erfahrungen« (M. Wagner) aus seiner Schöneberger Amtszeit. Mit: Henning Holsten (Historiker)  Anmeldung erbeten [Z59]
Wohnungsgenossenschaften vor Ort: Marzahn-Hellersdorf

Wohnungsgenossenschaften vor Ort: Marzahn-Hellersdorf

Sa, 18. Juni, 11–15 Uhr | Bustour Marzahn-Hellersdorf wird durch eine der größten Neubausiedlungen Europas geprägt. Dabei mag nur Wenigen bekannt sein, wie groß der Beitrag von Genossenschaften bei der Bebauung des Bezirks war. Die ab 1954 entstandenen Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften (AWG) trugen nach 1990 wesentlich zur Modernisierung und Umgestaltung des Bezirks bei.  Mit mehreren spannenden Neubauprojekten,...
Wohnreform kurz nach dem Ersten Weltkrieg: Lindenhofsiedlung im Süden Schönebergs

Wohnreform kurz nach dem Ersten Weltkrieg: Lindenhofsiedlung im Süden Schönebergs

Sa, 14. Mai, 13–14:30 Uhr | Führung Lindenhof [Z56]Sa, 11. Juni, 13–14:30 Uhr | Führung Lindenhof [Z57] Unmittelbar nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, setzte Martin Wagner als Stadtbaurat der noch selbständigen Stadt Schöneberg erste Akzente neuen Wohnungsbaus: die Häuser der Siedlung Lindenhof, errichtet durch die Berliner Bauhütte, wurden an eine Bewohnergenossenschaft übergeben. Ludwig Lesser...
Die Erfindung des sozialen Wohnungsbaus

Die Erfindung des sozialen Wohnungsbaus

Mi, 18. Mai, 18–20 Uhr | Kuratorenführung  Mit der Schöneberger Lindenhofsiedlung schuf Martin Wagner vor 100 Jahren das Modell einer modernen Großwohnanlage mit »Licht, Luft und Sonne«. Von den sechs heutigen Weltkulturerbesiedlungen der Berliner Moderne sind fünf unter seiner Regie entstanden.  Mit: Henning Holsten (Historiker)  Anmeldung erbeten [Z58]
Der Dirigent der Weltstadt – Martin Wagner und das Neue Berlin

Der Dirigent der Weltstadt – Martin Wagner und das Neue Berlin

Fr, 06. Mai, 16–18 Uhr | Vernissage Die Vernissage findet im cooperativ Werkraum des Genossenschaftsforums in der Eythstr. 32, 12105 Berlin statt. Anmeldung erbeten: mail [at] cooperativ-werkraum.de [Z55].
ABGESAGT: Das »Neue Berlin« als moderne Weltstadt

ABGESAGT: Das »Neue Berlin« als moderne Weltstadt

Di, 12. April, 17–19 Uhr | Kuratorenführung ***Bitte beachten: die Kuratorenführung am 12.4. muss aus organisatorischen Gründen leider entfallen. Bei Interesse möchten wir Sie auf die Kuratorenführungen im Genossenschaftsforum hinweisen, welche am 14. Mai sowie 11. Juni stattfinden. Im cooperativ Werkraum des Genossenschaftsforums e.V. in der Eythstraße 32 (nahe S-Bhf. Priesterweg) wird unsere Ausstellung über Martin...
Die GEHAG – Aufstieg und Fall eines gewerkschaftlichen Wohnungsbauunternehmens

Die GEHAG – Aufstieg und Fall eines gewerkschaftlichen Wohnungsbauunternehmens

09. April, 10–15 Uhr | Tagung Die GEHAG wurde 1924 von Martin Wagner gegründet, um im großen Stil Wohnungen für Arbeiter*innen bauen zu können. Die Genossenschaften waren nicht ausreichend leistungsfähig, um das Wohnungselend der Arbeiter*innen wirklich zu beseitigen. Mit der Britzer Hufeisensiedlung und der Wohnstadt Carl Legien war die GEHAG Ende der 1920er Jahre maßgeblich...
Unvollendete Metropole. Städtebau für Groß-Berlin

Unvollendete Metropole. Städtebau für Groß-Berlin

Sa, 02. April, 11–13 Uhr | Ausstellungsführung Mit der Ausstellung zum 100sten Jubiläum von Groß-Berlin entfaltet der Architekten- und Ingenieurverein Berlin-Brandenburg anhand exemplarischer Orte, Projekte und Plänen die fünf prägenden Faktoren unserer Metropole: Zentrenvielfalt, Wohnungsfrage, Grünfrage, Verkehrsfrage und Infrastruktur. Diese Fragen sind immer wieder neu zu stellen. Neue Antworten, künftige Entwicklungen zeigen die Ergebnisse des...
Den Bezirk gestalten – Einführung in die BVV

Den Bezirk gestalten – Einführung in die BVV

Sa 13. November, 10–14 Uhr | Workshop (3G) In diesem Workshop werden grundlegende Kenntnisse zu kommunalpolitischem Engagement vermittelt. Welche Institutionen und Organe hängen wie zusammen und wem kommt welche Verantwortung zu? Was sind meine Rechte und Pflichten als Bezirksverordnete*r, welche Besonderheiten gibt es in den verschiedenen Ausschüssen? Zudem wird die Herausforderung thematisiert, wie eine kontinuierliche...
Nach den Wahlen – wer hat wie gewählt? Ein stadtpolitischer Blick

Nach den Wahlen – wer hat wie gewählt? Ein stadtpolitischer Blick

Do 7. Oktober, 18.30–20 Uhr | Online-Diskussion Was bleibt in der Stadtgesellschaft nach einer vierfachen Wahl? In unserer stadtpolitischen Wahlnachlese wollen wir gemeinsam einen genaueren Blick auf die verschiedenen Ergebnisse werfen. In welchen Gebieten und Milieus der Stadt waren welche Themen zentral? Welcher Partei haben die Wähler*innen in den Fragen Wohnen und Klimaschutz ihr Vertrauen...
Bildungsexkursion 2021: Klimawandel- Reicht unser Schienennetz für das Ziel der Klimaneutralität im Verkehr?

Bildungsexkursion 2021: Klimawandel- Reicht unser Schienennetz für das Ziel der Klimaneutralität im Verkehr?

24. September bis 4. Oktober | Bildungsexkursion Die klimapolitischen Ziele Deutschlands lassen sich nur erreichen, wenn auch das deutsche Nebenstreckennetz der Bahn modernisiert und der grenzüberschreitende Verkehr attraktiver gemacht werden. Wir besuchen regionale Initiativen, die stillgelegte Strecken reaktiviert oder Lösungen zur Revitalisierung des grenzüberschreitenden Schienenverkehrs entwickelt haben. Schlusspunkt bildet der Besuch des größten europäischen Schienenprojekts: der Fehmarnbelt-Tunnel. Mit dem Projekt soll die Bahn (auch...
***ABGESAGT***Eine Soziale Stadt? - Soziale Bewegungen zu den Wahlprogrammen

***ABGESAGT***Eine Soziale Stadt? – Soziale Bewegungen zu den Wahlprogrammen

Do 9. September, 18–20 Uhr | Online-Diskussion ***Wir bitten Sie zu beachten: Leider muss diese Veranstaltung aus organisatorischen Gründen entfallen. Wir hoffen, Sie bei einer unserer weiteren Veranstaltungen wieder begrüßen zu dürfen!*** Armut und Ungleichheit sind in Berlin allgegenwärtig. Wohnungsnot, Obdachlosigkeit, Langzeitarbeitslosigkeit, Bildungsungerechtigkeit – die Stadt hat viele Baustellen, die von der Politik bearbeitet werden...