Do, 15. Sept., 19–21 Uhr | Lesung und Autorengespräch

https://www.pexels.com/de-de/foto/schwarz-und-weiss-himmel-fliegen-bewolkt-4856519/

In Kooperation mit dem Afghanistan-Komitee für Frieden, Wiederaufbau und Kultur e.V.

Der afghanisch-österreichische Autor Emran Feroz legt in seinem Buch eine scharfsinnige und kritische Analyse der westlichen, insbesondere US-amerikanischen Militäreinsätze in Afghanistan vor. Gegen das Vergessen setzt sich auch Feroz ein und gründete das »Drone Memorial«, eine virtuelle Gedenkstätte für zivile Drohnenopfer.

Mit: Emran Feroz (Journalist, Kriegsreporter, Autor), Hosay Adina-Safi (Erziehungswissenschaftlerin, Universität Hamburg)

Anmeldung erforderlich unter anmeldung [at] august-bebel-institut.de [A52]

Hinweis zu den Veranstaltungen: Bei allen Veranstaltungen, die in Innenräumen stattfinden, bitten wir Sie weiterhin eine Gesichtsmaske zu tragen. Sollte sich die pandemische Situation wieder zuspitzen, werden einzelne Veranstaltungen auf die Durchführung im Digitalen umgestellt oder die 2G+ Regel wieder eingeführt. Hierzu würden wir Sie ggf. nach Ihrer Anmeldung informieren.