Do 3. Juni, 18.30–20.30 Uhr | Podiumsdiskussion (online)

Bildquelle: ABI-Team

Vor dem Hintergrund der feministischen Protestbewegung in Mexiko und ihrer aktuellen Erfolge reflektieren wir mit feministischen Akteur*innen aus Politik und Zivilgesellschaft über den hiesigen Aktivismus, seine Ausdrucksformen, Vernetzungen sowie Problemstellungen. Welche Impulse aus Mexiko können für unsere Kämpfe gegen patriarchale Strukturen und Gewalt fruchtbar sein?

Mit: Mirjana Mitrović (Künstlerin der Ausstellung, Journalistin), Alejandra Nieves Camacho (NiUnaMenos-Berlín, Sor Juanas, Netzwerk gegen Feminizide), Susanne Fischer (Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen Berlin) und einem Videobeitrag von Lulú V. Barrera (Aktivistin der Gruppe »Luchadoras«, Vorstand Amnesty International Mexiko), Moderation: Elena von Ohlen (Lateinamerikanistin)

Teilnahme kostenlos, Anmeldung aber unbedingt erforderlich [V51] unter anmeldung [at] august-bebel-institut.de.

Hinweis zu den Online-Veranstaltungen:
Für die Teilnahme an den Online-Veranstaltungen schicken wir Ihnen nach Anmeldung Informationen zu Zugang und Ablauf und werden ggfs. entstehende Rückfragen gerne beantworten. Für Kurzentschlossene steht diese Veranstaltung auch in einem Livestream bei YouTube zur Verfügung. Diesen finden Sie kurz nach Veranstaltungsbeginn auf unserem YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCqGY95ow03uqdZRD4CPXZyA . Den Direktlink finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=9K9J7HvEtaE