Mi, 15. Juni, 19–21 Uhr

Foto: Ann-Christine Jansson

Interviews und Diskussionen zu den Bedingungen, unter denen die Opposition in der DDR Zugänge zur Medienöffentlichkeit in Ost und West suchte. 

Mit: Ann-Christine Jansson (Pressefotografin), Dirk Moldt (Historiker und Zeitzeuge, Museum Lichtenberg) und weiteren

Moderation: Enrico Troebst (Soziologe)

Anmeldung erbeten [Z51] unter anmeldung [at] august-bebel-institut.de

Hinweis zu den Veranstaltungen in unserer Galerie: Bei den Veranstaltungen gelten die jeweils aktuellen Corona-Regeln des Landes Berlin. Auch wenn sich die Lage entspannt, bitten wir darum, sich vor der Veranstaltung testen zu lassen und in Innenräumen eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen.
Sollte wider Erwarten keine Entspannung der Pandemie eintreten, werden einzelne Veranstaltungen auf die Durchführung im Digitalen umgestellt. Hierzu informieren wir Sie nach Ihrer Anmeldung.