Fr 29. September, 19-21 Uhr

»Im Krieg ist die Wahrheit das erste Opfer«. Wie sieht es heute mit Berichterstattung über Krieg aus? Wie viel und was erfahren wir aus den Medien? Was bleibt uns verborgen? Mit welchen journalistischen Mitteln und künstlerischen Formaten lasst sich Krieg thematisieren?

Gespräch mit Journalist *innen und Künstler*innen, 
anschließend Finissage
Anmeldung erbeten [G53]