Foto: Bertold Prächt

Foto: Bertold Prächt

Sa 5. September 2015, 15–17.30 Uhr
Ein Stadtrundgang zu Arbeitermilieu und Widerstand

Das Areal zwischen den Gleisanlagen der Nord-Süd-Bahn S2, der Wannseebahn S1 und der Ringbahn wird landläufig als »Insel« bzw. seiner historischen Eigenschaft eines proletarischen Wohnquartiers wegen als »Rote Insel« bezeichnet. Die Weltgeschichte von 100 Jahren ist hier wie in einem Brennspiegel verdichtet: Militär- und Eisenbahn­geschichte, Industrieansiedlung und Massenwohnungsbau, die Politik der großen und kleinen Leute, Arbeiter*innenbewegung, Faschismus und Widerstand haben Spuren in der Lokalgeschichte hinterlassen.

Mit: Andreas Bräutigam, Gisela Wenzel und Ruth Zantow (Berliner Geschichtswerkstatt e.V.)
Beitrag 5 €, der Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekanntgegeben

Anmeldung bis 29. August unter anmeldung[at]august-bebel-institut.de