Do 13. Februar, 19–21 Uhr | Diskussion

Stadtpolitik zielt immer häufiger auf das Gemeinwohl ab – aber was ist damit eigentlich gemeint? Dient das Gemeinwohl wirklich allen? Brauchen alle das Gleiche? Und wo bleiben dann die Interessengegensätze?

Mit: Elisabeth Voß (Betriebswirtin und Publizistin, Schwerpunkt
Solidarische Ökonomien, NETZ für Selbstverwaltung und Kooperation Berlin-Brandenburg e.V.) und Anna Heilgemeir (Architektin und Aktivistin für selbstverwaltete und kommunale Stadtentwicklung)
Anmeldung bis 10. Februar [Q40] unter anmeldung [at] august-bebel-institut.de

Quelle: Simon Bowie, URL: https://www.flickr.com/photos/simonxix/42302755824