Mi, 4. Juli, 19–21 Uhr

Die Diskussion um ein Grundeinkommen ist längst in der politischen Mitte angekommen  und beschäftigt Menschen aller sozialen Gruppierungen. Während der Begriff »Grundeinkommen« verschiedenen Konzepten gemein ist, gehen die Vorstellungen über die genaue Ausgestaltung weit auseinander. In unserer Veranstaltung wollen wir das ‚solidarische’ und das ‚bedingungslose’ Grundeinkommen diskutieren und auch Kritiker*innen zu Wort kommen lassen.

Mit: Michael Bohmeyer (Gründer des Vereins „Mein Grundeinkommen“), Elisabeth Voß (Betriebswirtin und Publizistin, Schwerpunkt Solidarische Ökonomien, NETZ für Selbstverwaltung und Kooperation Berlin-Brandenburg e.V.)
 und Robert Drewnicki (Grundsatzreferent in der Senatskanzlei des Landes Berlin)

Anmeldung erbeten unter anmeldung@august-bebel-institut.de

Foto: Generation Grundeinkommen, (CC BY 2.0)

https://www.flickr.com/photos/generation-grundeinkommen/27010902395/in/album-72157667402508846/