Fr 24. November 2017, 19-21.30 Uhr
Ein Gespräch zwischen Wissenschaft und Politik

Das Leben selbstbestimmt führen zu können, setzt soziale Sicherheit voraus, die es uns erlaubt, längerfristig zu planen, erstrebenswerte Ziele zu verfolgen und nicht nur aus Zwängen heraus zu handeln. Nicht erst seit der Bundestagswahl sind viele verunsichert, was »Soziale Sicherheit« und »Soziale Gerechtigkeit« unter den aktuellen Bedingungen, die von Globalisierung und Digitalisierung geprägt sind, bedeutet und wie wir sie erreichen. Unser Abend will die Begriffe, Thesen und Strategien diskutieren und exemplarisch die Situation in Berlin beleuchten.
Mit Martin Kronauer (Soziologe, Professor an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin); Dilek Kolat (Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung)
Anmeldung erbeten [H43] unter anmeldung@august-bebel-institut.de