Sa 16. März 2019, 11–13 Uhr
Kreative Stadterkundung

Meistens sind es Männer, die genannt werden, wenn es um historische Ereignisse geht, wie z.B. um Revolutionen. Ohne Frauen wären sie jedoch nicht möglich gewesen. Wir begeben uns auf Spurensuche nach Frauen, die an Revolutionen wie 1848 und 1918, oder auch 1989 beteiligt waren. Es wird auf keinen Fall langweilig!
Mit: Gisela Notz (Historikerin) und Laura Cadio (Theaterpädagogin)
Beitrag: 10 €, Ermäßigung möglich
Anmeldung bis 11. März unter anmeldung[at]august-bebel-institut.de