Sa 10. Februar 2018, 10-17 Uhr

»Gesundheit, Wohnen und Arbeit« sind Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben; ihre sozialstaatliche Steuerung soll Menschen vor den Risiken des Kapitalismus schützen. An Hand dieser Bereiche werden die sozialen Spaltungen im Spiegel von Karl Marx »Das Kapital« mit Hilfe ökonomischer und sozialräumlicher Daten analysiert. Ziel ist die Einübung der »Kunst der marxschen Analyse zur Deutung der politischen Tagessituation«, um Alternativen zur sozialen Spaltung zu erarbeiten und zu diskutieren. Es folgen Seminare zu »Wohnen« und »Arbeit«.

Referent: Jörg Nielandt (Soziologe)
Beitrag 10 € inkl. Verpflegung
Anmeldung bis 5. Februar [I40]