Sa, 07. Mai, 17–21.30 Uhr | Lange Nacht des politischen Buchs

Bei unserer diesjährigen, traditionellen langen Nacht des politischen Buchs stellen wir Ihnen drei Bücher vor, die zu Diskussionen über Politik und die Zukunft Europas anregen:

Hartmut Kaelble: »Der verkannte Bürger. Eine andere Geschichte der europäischen Integration seit 1950.«

Marion Möhle: »Europäische Sozialpolitik. Eine Einführung.«

Daniela Schwarzer (Hg.): »Final Call. Wie sich Europa zwischen China und den USA behaupten kann.«

Buchvorstellungen durch die Autor*innen: Prof. Dr. Hartmut Kaelble und Prof. Dr. Daniela Schwarzer.

Gespräch mit der Abgeordneten Gaby Bischoff (Mitglied des Europaparlaments).

Leitung: Reinhard Wenzel (August Bebel Institut), Clara Klapprodt (Studentin der Geschichtswissenschaften und jüdische Studien), Reinhard Fischer (Berliner Landeszentrale für politische Bildung / Europe Direct Berlin).

In Kooperation mit der Berliner Landeszentrale für politische Bildung.

Ein ausführliches Programm der Veranstaltung als pdf finden Sie hier. Die vorgestellten Bücher können zu den Konditionen der Landeszentrale für politische Bildung erworben werden.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung aber erforderlich unter anmeldung [at] august-bebel-institut.de [Z31].

Hinweis zu den Hygieneregeln:
Im August Bebel Institut gilt für Veranstaltungen in Innenräumen nach wie vor die 2G+ Regel sowie die Maskenpflicht. Falls sich an unseren internen Regeln bis zur Veranstaltungsdurchführung etwas ändert, informieren wir Sie zeitnah.