August Bebel Institut
Müllerstr. 163, 13353 Berlin
Tel. (030) 4692 122
Fax (030) 4692 124

RITUALS

RITUALS

Eine kunstvolle Entdeckungsreise zu sich selbst

Ausstellung: 28. Februar bis 28. März 2019

Revolutionswinter im ABI

Revolutionswinter im ABI

ZEITEN DER REVOLUTION IN BERLIN

In Kooperation mit dem Friedhof der Märzgefallenen

AKTUELL
Flucht nach Europa - Vernissage

Flucht nach Europa – Vernissage

Mo 5. November 2018, 19–21 Uhr

Als im Jahr 2015 immer mehr Menschen über die Balkanroute nach Europa kamen, war das Thema in den Medien omnipräsent. Während viele Europäer*innen die Geflüchteten willkommen hießen, wurden in und um Europa Zäune und Mauern gebaut, mit Diktatoren verhandelt und Gesetze geändert, um möglichst viele Menschen daran zu hindern, die...

Gedenkstättenfahrt (Hamburg & KZ-Gedenkstätte Neuengamme)

Gedenkstättenfahrt (Hamburg & KZ-Gedenkstätte Neuengamme)

Fr 2. November bis So 4. November

Berliner Gedenkstättenfahrten gehen auf eine Initiative von Harry Ristock zurück, der in den 1960er Jahren als Vorsitzender der SJD „Die Falken“ erste Fahrten nach Polen leitete. Seit drei Jahren ist das August Bebel Institut der Veranstalter.

Gewissensfreiheit als Revolution

Gewissensfreiheit als Revolution

Do 1. November 2018, 19–21 Uhr
Lesung und Diskussion der Erinnerungen Adolph Hoffmanns

Vor 100 Jahren wurde mit der Revolution der unabhängige Sozialdemokrat Adolph Hoffmann preußischer Kultusminister. Zu seinen wichtigsten Maßnahmen gehörte die Abschaffung der kirchlichen Schulaufsicht. Wir stellen seine persönlichen Erinnerungen vor und diskutieren seine Rolle zur Zeit der Revolution.

Vielfältige Stadt, vielfältige Erinnerung:
Was unterschiedliche Herkünfte für eine gemeinsame Erinnerung bedeuten

Vielfältige Stadt, vielfältige Erinnerung:
Was unterschiedliche Herkünfte für eine gemeinsame Erinnerung bedeuten

ACHTUNG! Die Veranstaltung fällt aus. Ein Ersatztermin wird zeitnah bekanntgegeben.

Sa 27. Oktober, 10–17 Uhr

 

»RITUALS« - Poetischer Kurzfilm, Lesung und anschließende Diskussion

»RITUALS« – Poetischer Kurzfilm, Lesung und anschließende Diskussion

Do 18. Oktober, 19–21 Uhr

Wie findet man zu sich selbst, in einer Stadt, die einem fremd ist? Wie kann die Begegnung mit anderen Kulturen dabei helfen, die eigene Identität zu erforschen und zu bereichern?

Der Staat des Kapitals und seine Kritiker*innen

Der Staat des Kapitals und seine Kritiker*innen

Do 11. Oktober, 19–21 Uhr

Vorstellung des Bands »Materialistische Staatskritik«

URBANIZE! Festival für urbane Erkundungen

URBANIZE! Festival für urbane Erkundungen

Fr 5. bis So 14. Oktober

Diskriminierung durch Moderation begegnen

Diskriminierung durch Moderation begegnen

Sa 6. Oktober, 10–17 Uhr

Ob im Seminar ein rassistischer Witz gemacht oder auf dem Podium ein sexistischer Kommentar geäußert wird, mit der Moderation von Bildungsveranstaltungen geht eine besondere Verantwortung einher, in solchen Situationen angemessen zu reagieren.

Viva la Vulva  - Versuche und Erfolge Tabus zu durchbrechen

Viva la Vulva – Versuche und Erfolge Tabus zu durchbrechen

Do 4. Oktober, 18–21 Uhr

In Aufklärungsbüchern werden wesentliche Merkmale der Vulva unsichtbar gemacht, unserem Wortschatz mangelt es an (positiven) Bezeichnungen für »da unten« und in der Bindenwerbung ist das Blut grundsätzlich blau.

Anders Wohnen – aber wie? 


Anders Wohnen – aber wie? 


Sa 29. September 2018, 10–17 Uhr

Hausprojekte, Baugruppen, Genossenschaften

»Ins Abseits blicken«

»Ins Abseits blicken«

Fr 24. August bis Sa 22. September 2018

Ein fotografisches Plädoyer für das Hinsehen von Stefan Weger

Der Fotograf Stefan Weger sucht nach dem, was im Rauschen des Alltags oft untergeht. Zwischen Werbeplakat und Sparkasse, auf dem Weg zur Bibliothek oder nach dem Fußballspiel: überall begegnet uns Obdachlosigkeit.

»Ins Abseits blicken« - Finissage

»Ins Abseits blicken« – Finissage

Sa 22. September 2018, 19–21 Uhr